Datenschutzbeauftratge/r in zahnärztlichen Praxen

Nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) benötigt Ihre Praxis einen Datenschutzbeauftragten, sofern dort regelmäßig 10 oder mehr Personen mit der Verarbeitung von Daten befasst sind. Sofern Sie keinen externen Datenschutzbeauftragten unter Vertrag nehmen wollen, können Sie sich auch für die Benennung einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters Ihrer Praxis entscheiden. Die betreffende Person muss jedoch die erforderliche Sach- und Fachkunde im Datenschutz vorweisen können. Dafür haben wir eine Fortbildung konzipiert, die die wesentlichen Kenntnisse im Datenschutz insbesondere durch Vermittlung der für Zahnarztpraxen relevanten Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie des Hessischen Datenschutzgesetzes vermittelt.
Wichtig – bitte unbedingt beachten:  

  • Prüfen Sie sorgfältig, wen Sie für ihrer Praxis zum Datenschutzbeauftragten benennen. Es gilt hier den besonderen Kündigungsschutz (solange er benannt ist, 1 Jahr nach Beendigung der Benennung), Fluktuation, aber auch die Einsichtsrechte des Datenschutzbeauftragten in personenbezogene Daten in der Praxis zu erwägen.
  • Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an dem von der Landeszahnärztekammer Hessen  / FAZH angebotenen Kurs ist ein ca. 6 – 8-stündiges Online-Selbststudium, in dessen Rahmen das ZQMS-Modul Datenschutz (kostenfreier Zugang unter www.zqms.de) durchgearbeitet werden muss. Der / die künftige Datenschutzbeauftragte legt hier ein Datenschutz-Handbuch für die Praxis an und macht sich mit den speziellen Anforderungen des Datenschutzes in der zahnärztlichen Praxis vertraut. Dieser Online-Teil der Fortbildung ist zwingend vor dem Präsenztag abzuleisten.
  • Das Verhältnis des Datenschutzbeauftragten zum verantwortlichen Praxisinhaber/-in muss zur Vermeidung von Interessenkonflikten von einer gewissen Unabhängigkeit geprägt sein. Nach Auskunft des hessischen Datenschutzbeauftragten ist daher zum Beispiel die Bestellung von Familienangehörigen grundsätzlich nicht möglich.

Hier geht es zu dem Infoflyer